Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/zerby

Gratis bloggen bei
myblog.de





Frust

Gestern war ein komischer Tag. Wie üblich hat er bescheiden begonnen. Ich war noch völlig müde und tappste, am frühen Morgen bin ich noch nicht in der Lage ordentich zu laufen, zum Bad, als plötzlich eine Gestalt im Türrahmen des Schlafzimmers stand.

Ich hab mich vielleicht erschrocken!!!

Erst als meine Mutter mich ansprach: "Musst du nicht aufstehen?" konnte ich mich langsam wieder erholen. Ich weiß selbst nicht, was ich gedacht habe, was sie ist. Einbrecher, Dieb, verwunschener Geist. Selbst bei Medusa wäre ich nicht überrascht gewesen. Als ich wieder klar denken konnte, realisierte ich, was sie mich gefragt hatte. Ja, was glaubte sie, was ich gerade machte. Im Flur, eindeutig auf dem Weg zum Bad. Gut, ich hätte meine Gedanken nicht laut ausprechen müssen. Oder zumindest netter formuiert und in einer anderen Tonlage. Aber ich hatte noch keinen Kaffee bekommen und hatte schon einen Herzkasper hinter mir! Da war ich halt stinkig.

Danach wurde es eigentlich großartig. Ich meine, wir konnten die Arbeit, die wir eigentlich nächste Woche schreiben sollten, schon gestern als SOL lösen. SOL bedeutet selbst orientiertes lernen. Sprich, surf im Internet und tu beschäftigt. Ich war so glücklich, ich hab mich gar nicht mehr einbekommen. Bis ich zu Hause war. Ich hab keine Ahnung was der Anlass war, aber auf ein Mal war ich gereizt. Ich war gespannt wie ein Bogen, bereit jeden anzugehen, der sich in mein Zimmer wagte. Natürlich rief an dem Abend die halbe Welt an. Immer, wenn ich mich gerade gesetzt hatte und was Essen wollte. Das half nicht so ganz, damit ich mich wieder beruhigte. Auch nicht, dass mein Vater ständig anrief. Ich hab ihn ja lieb, aber ich kann es absolut nicht ab, wenn ich ein bisschen lesen will, jedoch dauernd gestört werde. Völlig gefrustet ging ich eine rauchen. Ich hatte eine Besserung meiner Stimmung erhofft, die blieb jedoch aus. Also machte ich das einzige, was dann noch half.

Joggen.

Nach einer halben Stunde war ich fertig und ruhig. Vielleicht hatte mir nur auslauf gefehlt. Wenn man dauernd irgendwo runsitzt, muss man ja schlechte Laune bekommen. Deshalb und weil ich auch so ein wenig fitter werden wollte, fahre ich seit heute mit dem Fahrrad in die Schule. Ein teuflischer Plan, denn mir schmerzen nicht nur die Oberschenkel von meinem Nachtgerenne, nein, ich kann auch kaum meinen Arsch auf den unbequemen Holzstühlen lassen. Zum Glück hab ich nur noch eine Stunde. Die geht auch noch irgendwie vorbei.

22.4.09 13:27
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung